Genuss pur am Gardasee – unsere Restauranttipps

Was macht man, wenn man eine Woche am Gardasee verbringt und sich tagsüber mit Baden und Ausflügen beschäftigt? Richtig, man probiert sich abends durch die kulinarischen Genüsse Norditaliens. Damit ihr direkt zu den besten Spots kommt, haben wir von Eis über Pizza bis Pasta und Wein alles für euch durchgetestet und unsere Ergebnisse in diesem Gardasee Foodguide zusammengefasst. Viel Spaß beim Schlemmen in den besten Restaurants am Gardasee!

Unser Foddguide fasst die besten Tipps zu Essen und Restaurants am Gardasee zusammen

Fokussiert haben wir uns bei unseren Tipps auf die Gegend rund um Riva del Garda. In dem kleinen Örtchen an der Nordseite des Gardasees hatten wir unseren Sommerurlaub verbracht. Damit ihr euch besser zurechtfindet, haben wir unsere Tipps in Kategorien eingeteilt. Von Eis über Antipasti bis Pizza und Pasta haben wir wirklich alles probiert, damit ihr die beste Auswahl für jeden Anlass habt. Spannen wir euch nicht weiter auf die Folter und steigen direkt ein und teilen mit euch, welche Restaurants, Bars und Cafés und am Gardasee am Besten gefallen hat.

Wir updaten unseren Gardasee Foodguide immer mit unseren neuesten Erlebnissen

Damit unser Gardasee Foodguide immer schön aktuell bleibt, aktualisieren wir dieses Beitrag immer wieder mit unseren neuesten Erkenntnissen bei erneuten Besuchen der Restaurants. Ihr findet in diesen Fällen einen extra Absatz mit den neuesten Infos zum jeweiligen Tipp direkt über der Übersicht der Fakten zum Restaurant.

Übersicht der besten Restaurants am Gardasee

Ein Klick auf den jeweiligen Tipp unseres Foodguides bringt euch direkt zum jeweiligen Abschnitt unseres Artikels. Unser Tipp: Einfach alles lesen, es lohnt sich!

Pizza am Gardasee

Schöne Restaurants für das perfekte Dinner am Gardasee

Die besten Orte für Panini, Burger & Snacks

  • Gardasee Foodguide Tipp 10: Italienische Panini mit Pfiff im Panem
  • Gardasee Foodguide Tipp 11: Am Infinity Pool liegen und dabei im 3Muzen Snacks genießen
  • Gardasee Foodguide Tipp 12: Leckere Burger und Steaks im L’Officina del Panino

Die besten Bars und Pubs am Gardasee und in Verona

  • Gardasee Foodguide Tipp 13: Leckere Snacks und Getränke in der Bar Archivio in Verona
  • Gardasee Foodguide Tipp 14: Die besten Drinks in Riva del Garda im Pub all Oca
  • Gardasee Foodguide Tipp 15: Fancy Gin in gechillter Atmosphäre im Comunque la Roulotte
  • Gardasee Foodguide Tipp 16: Leckeres Craft Beer von Birra Artigianale Impavida

Wein, Burger, Eis und alles andere, das in keine Kategorie passt

  • Gardasee Foodguide Tipp 17: Leckeres Eis in der Gelateria Flora (Eis)
  • Gardasee Foodguide Tipp 18: Regionaler Wein auf dem Weingut Tenuta La Cà (Weingut)
  • Gardasee Foodguide Tipp 19: Picknicken direkt am Gardasee

Gardasee Foodguide Tipp 1: Besondere Pizza in der Enosteria I Momenti

Was will man als Erstes essen, wenn man nach Bella Italia kommt? Si – Pizza! Aber weil einfach Pizza ja nun langweilig ist, haben wir uns die Enosteria I Momenti für den ersten Schmaus am Gardasee ausgesucht. Um das Fazit kurz vorweg zu nehmen: Wir haben es nicht bereut. Als wir um 21 Uhr (diese Zeit ist ja in Italien durchaus die normale Dinnerzeit – Reservierung also zu empfehlen) in dem kleinen Restaurant vor den Toren der Altstadt Rivas Platz genommen hatten, wussten wir ehrlich gesagt noch nicht 100%-ig, was uns erwarten würde. Macht aber nichts, man muss auch mal was ausprobieren. Und beste Bewertungen bei Tripadvisor lügen normalerweise nicht.

In der Enosteria I Momenti gibt es ganz besondere Pizzen mit besonders langer Teigruhe

Netterweise haben uns gleich zwei Kellner (in Englisch und Deutsch) über die Besonderheiten der angebotenen Pizza aufgeklärt. Die Pizza war nämlich nach einem besonderen Rezept gemacht  und der Teig hatte über mehrere Tage immer wieder geruht, bevor er in den Ofen geschoben wurden. Wir betonen: Tage! Die Pizzabäcker machen sich tatsächlich die Mühe, dem Teig ganze 48 Stunden Zeit zu geben, um sein volles Aroma und seine Fluffigkeit zu erlangen. Der Belag wurde übrigens erst nach dem Backen „drapiert“. Aber seht selbst, ob sich der Aufwand gelohnt hat:

Die Pizza in der Osteria I Momenti am Gardasee ist ein ganz besonderer Genuss

Und tatsächlich war die Pizza nicht nur optisch herausragend, sondern auch geschmacklich hervorragend. Wirklich. Wir sagen das nicht nur so. Der Preis kann sich mit 15-20 € pro Pizza auch durchaus sehen lassen. Lange, handwerkliche Bearbeitung und Zutaten von bester Qualität haben einfach ihren Preis. Ach so, glaubt keinesfalls dem netten Servicepersonal, wenn es behauptet, man könne sich ja auch eine Pizza teilen. Vollkommener Quatsch! Viel besser: Zwei Pizzen bestellen und in vier Varianten belegen lassen. Die Pizza in Sachen Belag zu teilen, ist nämlich möglich und der wahre Geheimtipp.

Für einen nicht-Weintrinker wie Malte gab es übrigens auch Bier. Genau eine Sorte. War aber ein sehr leckeres Craft Beer und ließ sich gut trinken.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 1: Enosteria I Momenti

Typ: Restaurant/Pizzeria
Reservierung: definitiv empfohlen
Besonderes Highlight: Pizzen mit verschiedenen Zutaten belegen lassen und so mehr probieren
Preis: eher hochpreisig, ca. 15-20 EUR pro Pizza
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 2: Neapolitanische Pizza in der Pizzeria Sud

DIE PIZZA. Die beste Pizza unseres gesamten Gardasee-Urlaubs. Waren dann auch gleich zwei Mal da. Also einmal da und einmal haben wir den Gaumenschmaus auf einer Bank am See genossen. Was wir festhalten? Der Ort, an dem man diese Pizza verspeist, hat keinen Einflus auf den Geschmack. Ist beides Mal bombastisch gewesen.

In der Pizzeria Sud haben wir die beste Pizza unseres Urlaubs am Gardasee gegessen

Eigentlich mitten in der Altstadt bei den klassischen Touristenfallen gelegen, bekommt man im Sud authentische Küche zum mehr als angemessenen Preis. Zum einen wird frisches Seafood serviert (nicht so unser Ding), zum anderen ebend die beste Pizza unser Urlaubs. Und zwar klassische neapolitanisch mit fluffigem Teig, am Rand schön dick und innen angenehm dünn. Darauf typisch italienisch wenige, dafür ziemlich geile, Zutaten. Zum Beispiel frische Salsiccia, bester Büffelmozzarella und Tomaten vom Vesuv. Die übrigens kein Vergleich zu allem sind, was ihr als Tomaten kennt. Aber genug geschwärmt. Jetzt zeigen wir euch erstmal, wie die Pizza aussieht.

Wer in Riva del Garda ist, muss im Sud eine Pizza gegessen haben

Das Sud ist (nach dem Maso Palu, siehe unten) unser Empfehlung Nummer 1! Eine bessere Pizza haben wir beide selten gegessen. Gutes Bier gibt es übrigens auch. Und am Ende haben wir bei beiden Essen unter 30€ gezahlt. Kann man da meckern? Eben, das ist ein mehr als fairer Preis. Nachtische und Vorspeisen gibt es übrigens auch in allen möglichen Varianten. Haben wir zwar nicht probiert, sah aber auch gut aus.

Warum wir dort keinen Nachtisch gegessen haben? Weil wir die weltbeste Eisdiele gefunden haben. Wo? Verraten wir euch ebenfalls weiter unten.

***Pizzeria Sud – Update Sommer 2021***

Natürlich haben wir bei unserem Urlaub am Gardasee im Sommer 2021 auch die Pizzeria Sud wieder besucht. Und können euch berichten, dass die Qualität immer noch herausragend ist! Die Pizza war wie beim ersten Mal super lecker, echt neapolitanisch eben!

Übrigens hat das Sud mittlerweile einen zweiten Standort im Riva del Garda eröffnet, der sich mit auf der obersten Ebene des Einkaufszentrums befindet. Von der Dachterasse hat man einen super Ausblick auf den See und kann seine Pizza so in einem super Ambiente genießen.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 2: Pizzeria Sud

Typ: Pizzeria
Reservierung: definitiv empfohlen
Besonderes Highlight: klassisch neapolitanische Pizza
Preis: günstig, Pizzen um 10 EUR
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 3: Die beste Pizza des Gardasees im Marosi in Arco schlemmen

Für unseren letzten Abend wollten wir unbedingt nochmal Pizza essen und haben ein paar Locals, die wir beim Klettern kennengelernt haben, nach ihrem Tipp für die beste Pizzeria befragt. Herausgekommen ist dabei die Pizzeria Marosi, die in einem kleinen Dorf nahe Arco liegt. Von unserer Unterkunft in Riva del Garda sind wir eine knappe halbe Stunde geradelt, ehe wir an der Pizzeria angekommen sind. Reservierung ist unbedingt empfohlen, da viele Einheimische gerne hier essen gehen.

Die Pizzeria Marosi in Arco serviert leckere Pizza in tollem Ambiente

Wir hatten reserviert und bekamen einen Platz im antiken Innenhof, von dem wir das geschäftige Treiben gut im Blick hatten. Nach einer gemischten Vorspeisenplatte kam dann die Pizza römischer Art auf dem Tisch, die super aussah und noch besser schmeckte. Knuspriger Rand, leckere Zutaten und genau die richtige Konsistenz haben uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Wir dürfen verraten, dass es trotz der Größe der Pizzen nicht lange gedauert hat, bis wir beide komplett aufgegessen hatten. Pizzen sind übrigens neben den Vorspeisen die einzigen Gerichte auf der Karte, Pasta spielt hier keine Rolle! Für uns auf jeden Fall neben der Pizzeria Sud (die neapolitanische Pizza im Angebot hat) die beste Pizza, die wir am Gardasee hatten. Ausprobieren dringend empfohlen!

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 3: Ristorante Pizzeria Marosi in Arco

Typ: Klassische Pizzeria
Reservierung: am Besten anrufen, da dieser Geheimtipp besonders bei Locals sehr beliebt ist
Besonderes Highlight: Pizza! Und als Vorspeise eine leckere Auswahl an Käse, Schinken und Wurst. Leben wie. Gott in Italien!
Preis: angemessen, Pizzen zwischen 10 und 15 EUR
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 4: Im Ristorante Pizzeria Maffei im wuseligen Zentrum von Riva del Garda Pizza und Pasta genießen

Wer nach einem Restaurant im Zentrum von Riva del Garda sucht, dass leckere Spezialitäten serviert und keine Touristenfalle ist, der ist im Ristorante Pizzeria Maffei genau richtig. Die Qualität ist durchweg gut, die Preise ok und die Lage erste Klasse. Das alles ist für ein Restaurant im Zentrum von Riva nicht selbstverständlich, daher gibt es dafür schon mal einen positiven ersten Eindruck.

In der Pizzeria Maffei sitzt man mitten in Riva del Garda und kann das Treiben beobachten

Hat man einen Tisch (am besten draußen) ergattert, kann das Schlemmen losgehen. Zur Vorspeise hatten wir Bruschetta und Honigmelone mit Parmaschinken, danach hausgemachte Rote Beete Gnocchi mit Speck und Zwiebeln sowie Trüffelpasta. Die Trüffelpasta war lecker, aber nichts Besonderes, während die Gnocchi ein echter Hammer waren. Das Tiramisu, dass wir uns zum Nachtisch geteilt haben, war ebenfalls gut gemacht, sodass wir glücklich nach Hause gegangen sind.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp4-: Ristorante Pizzeria Maffei in Riva del Garda

Typ: Klassisches italienisches Restaurant mit Pizza und Pasta
Reservierung: nicht benötigt, einfach vorbeigehen
Besonderes Highlight: Hausgemacht Gnocchi mit Speck und Zwiebeln
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 5: Besonderes Dinner in der Osteria La Contrada

Die Osteria la Contrada haben wir tatsächlich im Vorbeigehen entdeckt. Wie das eben so ist. Man schlendert durch die Stadt und fragt sich, was man den abends wohl so isst. Kurz zusammengefasst: Dieses Abendessen war wohl das teuerste unseres Urlaubs, aber auch ein sehr gutes (nein, nicht das Beste, aber gut. Sehr gut). Und wir waren in guter Stimmung. Neben gutem Wein und Bier gönnten wir uns auch typisch italienisch Vorspeise, Pasta und Hauptgericht.

In der Osteria La Contrada am Gardasee isst man in einem der besten Resturants am Gardasee

Neben gutem Essen gab es übrigens auch ein mehr als schönes Flair. Wer isst schließlich nicht gerne an einem lauen Sommerabend in einem alten Innenhof mit Kopfsteinplaster und kleinen, sehr schön eingedeckten Tischen. Und wie oben schon erwähnt, haben wir bei diesem Abendessen den typisch italienischen Weg gewählt und drei Gänge mit entsprechender Wein bzw. Bierbegleitung verköstigt. Jetzt wollt ihr sicher wissen, was es gab. Verraten wir euch.

Besonders Pasta und Fleisch haben es uns in der Osteria in Riva del Garda angetan

Besonders gefallen haben uns die hervorragenden Pastagerichte (mit hausgemachter Pasta) sowie die Hauptgänge. Nina hatte sich für Tagliatelle in Weißweinsoße mit schwarzen Trüffeln vom Monte Baldo sowie Roastbeef rosa gebraten mit Rucola, schwarzem Pfeffer und frischer Zitrone entschieden. Hört sich lecker an, oder?

Malte hatten währenddessen Spaghetti mit selbstgemachtem grünen Pesto und Rosmarin gefolgt von Roastbeef rosa gebratern mit schwarzen Trüffeln und Rucola. Wer kann jetzt verstehen, dass wir Entscheidungsschwierigkeiten hatten?

Wem da nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Wer also bereit ist, für ein leckeres Abendessen einen angemessenen Preis zu bezahlen und in sehr schönem Ambiente zu speisen, der ist in der Osteria La Contrada genau richtig.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 5: Osteria La Contrada

Typ: Restaurant
Reservierung: definitiv empfohlen
Besonderes Highlight: klassisch italienisch essen in sehr schönem Ambiente
Preis: hochpreisig, Hauptgerichte >20 EUR
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 6: Essen der Extraklasse im Restaurant Tipico Maso Palú

Das Maso Palú hat uns so gut gefallen, dass wir dem Restaurant einen ganzen Beitrag gewidmet haben. Habt ihr ja bestimmt schon gesehen. Falls nicht, auch nicht schlimm. Wir wollen mal nicht so sein und geben euch trotzdem einen kleinen Einblick.

Im Maso Palú probiert man sich durch 5 hervorragende Gänge der italienischen Küche

Das Konzept: ihr zahlt 35€ pro Person (das war 2017) und bekommt dafür ein hervorragendes Menü aus fünf Gängen inklusive Wein, Wasser und Grappa. Das beste daran ist, dass ihr nicht nur die fünf Gänge bekommt (Suppe – Vorspeise – Pasta – Hauptgang – Dessert), sondern bei den drei mittleren Gängen jeweils gleich drei Gerichte. Wir dachten, man müsste wählen. War nicht der Fall. Insgesamt also ein Menü aus elf köstlichen Gängen in stilvoll rustikalem Ambiente. Und wem das nicht reicht, der bekommt dazu noch eine wunderschöne Anfahrt und einen super Panorama von der Terrasse des Restaurants.

***Maso Palú – Update Sommer 2021***

Tja, was soll man beim Restaurant Maso Palú sagen? Das Restaurant ist einfach ein großartiges Erlebnis, das bei keiner kulinarischen Reise an den Gardasee fehlen darf. Die Speisen sind mit viel Liebe aus regionalen Zutaten zubereitet, der Service ist aufmerksam und freundlich und die Qualität ist insgesamt einfach überragend. Da man das Ganze schwer in Wort fassen kann, lassen wir lieber die Bilder sprechen. Für uns ebenfalls eines der, wenn das nicht das, beste Restaurant am Gardasee.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 6: Loyale Tipico Maso Palù

Typ: Restaurant
Reservierung: definitiv empfohlen
Besonderes Highlight: 5-Gang-Menü mit mehr als 10 verschiedenen Gerichten
Preis: günstig, für das, was man bekommt (Menü ca. 35 EUR)
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 7: Romantisch Speisen in der Osteria Le Servite

Wer auf der Suche nach einem Restaurant für ein romantisches Dinner mit sehr guter Küche, toller Atmosphäre und einer guten Auswahl an Weinen und Craft Beer ist, der ist in der Osteria Le Servite genau richtig. Die Osteria liegt nicht direkt in Riva del Garda, sondern gut 15 Minuten mit dem Rad entfernt Richtung Arco. Eine Reservierung ist sehr zu empfehlen, da dieser Geheimtipp gut ausreserviert ist und die besten Plätze auf der Terrasse sehr begehrt sind.

Auf der Terasse der Osteria le Servite kann man romantisch unter Wein speisen

Wir haben uns klassisch italienisch für ein mehrgängiges Menü mit Vorspeise, Pasta, Fleisch und Dessert entschieden und wurden damit nicht enttäuscht. Besonders hervorzuheben sind die Tagliatelle (natürlich hausgemacht) mit Trüffeln, die ein echtes Gedicht waren. Auch das darauffolgende Steak sowie das Tiramisu zum Abschluss waren super leckeer und haben den Abend unvergesslich gemacht. Eine Sache, die uns neben dem leckeren Essen im Kopf geblieben ist, ist der super Service. Wir wurden klasse beraten, haben mit dem Personal gescherzt und haben die Zeit in der Osteria le Servite einfach genossen.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 7: Osteria Le Servite in Arco

Typ: Restaurant
Reservierung: anrufen oder einfach vorbei gehen und persönlich reservieren
Besonderes Highlight: Im wunderschönen Garten sitzen und die Trüffelpasta genießen. Einfach Himmlisch!
Preis: hochpreisig, dafür aber auch sehr, sehr gute Qualität der Speisen und Getränke
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 8: Leckere römische Küche in der Osteria degli Artisti

Wenn man uns nach unseren Food Highlights des Gardasees fragt, ist die Osteria degli Artisti sicherlich ganz weit vorne dabei. Entdeckt haben wir das kleine Restaurant mit wenigen Tischen drinnen und ein paar mehr draußen während eines Spaziergangs durch die Altstadt von Riva del Garda. Ein Blick auf die Karte hat uns dann überzeugt, abends wiederzukommen und einige der Spezialitäten des Hauses auszuprobieren.

Die Osteria degli Artisti serviert die leckersten traditionellen Pastagerichte von Riva del Garda

Da man keinen Tisch reservieren kann, mussten wir abends kurz warten, ehe unser Tisch bereit war. Begrüßt wurden wir sehr hezlich von der römischen Besitzerin, die uns das Konzept der Osteria sowie ihre Spezialitäten kurz erklärt hat. Wir mussten nicht lange überlegen und haben uns erstmal an einer Vorspeisenplatte mit Käse und diversen Schinken- und Wurstspezialitäten erfreut, ehe das eigentliche Highlight auf den Tisch kam. Die Spaghetti Carbonara respektive Cacio e Pepe (Käse und schwarzer Pfeffer) waren nämlich so gut, dass es uns regelrecht umgehauen hat. Wie man so simple Gerichte so wahnsinnig lecker zubereitet kann, erfährt man definitiv nur hier! Wir haben noch Tage über dieses kulinarische Highlight gesprochen und können es wärmstens empfehlen, in der Osteria degli Artisti ein Abendessen zu genießen.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 8: Osteria degli Artisti in Riva del Garda

Typ: Restaurant
Reservierung: nicht möglich, einfach an der Schlange anstellen
Besonderes Highlight: Die selbstgerechten Nudeln mit wahnsinnig leckeren Soßen sind einfach ein Gedicht!
Preis: angemessen – Pastagerichte zwischen 10 und 20 EUR, Vorspeisen um die 10 EUR
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 9: Lokale Spezialitäten im Ristorante Agritur Eden Marone

Wer am Gardasee unterwegs ist und nach einem Restaurant sucht, dass größtenteils auf lokale Produkte aus eigenem Anbau sucht, der ist im Restaurant Agritur Eden Marone genau richtig. Die Familie Marone betreibt hier nämlich neben dem Restaurant und einem B&B eine eigene Landwirtschaft, deren Produkte unter anderem im Restaurant auf dem Teller landen.

Die Portionen im Restaurant Agritur Eden Marone am Gardasee machen auch gute Esser satt

Wichtig zu wissen: Die Portionen sind auch für gute Esser mehr als ausreichend. Wir hatten uns für zwei Vorspeisen und Hauptgerichte entschieden und mussten die Hälfte unseres Essens mitnehmen, da wir einfach nicht mehr geschafft haben. Und alle, die uns kennen, wissen, dass wir keine Kostverächter sind. Normalerweise geben wir uns nicht so schnell geschlagen, hier mussten wir aber aufgaben. Super lecker ist das Essen übrigens auch! Man schmeckt die Frische der Zutaten und hat dabei einen hervorragenden Blick über Riva del Garda.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 9: Ristorante Agritur Eden Marone

Typ: Restaurant
Reservierung: empfohlen
Besonderes Highlight: lokale Spezialitäten genießen
Preis: mittel, Hauptgerichte 10-20 EUR
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 10: Italienische Panini mit Pfiff im Panem

Ein Glückstreffer par excellence. Was macht man, wenn man nach einer langen Autofahrt ankommt, an den See will und Hunger hat? Richtig, auf dem Weg nach Panini suchen. Zum Glück lag das Panem an unserer Route durch die Altstadt. Direkt am westlichen Stadttor gelegen, lud uns das kleine Lokal mit seiner Panini-Auswahl geradezu zum Einkehren ein. Wir haben also Platz genommen und uns von dem netten jungen Kellner aus Sizilien erklären lassen, dass das Panem für jede Region Italiens ein Panini mit lokale Zutaten anbietet. Richtig gutes Konzept!

Das Panem bietet ein Panini zu jeder Region Italiens an

Nachdem wir uns für zwei Panini entschieden hatten und Malte die gastliche Stätte nochmal kurz verlassen hatte (Typisch Malte, geht mit ganzen 20€ los und will direkt im ersten Laden Gorumet-Sandwiches essen und Bio-Limo trinken. Dass wir da mit dem blauen Schein nicht so ganz weit kommen würden, lag irgendwie auf der Hand, oder? – Das Preis-Leistungsverhältnis war übrigens trotzdem super!), saßen wir endlich vor zwei köstlich aussehenden Panini. Alle Zutaten wurden frisch aufgeschnitten (Wurst/Käse), das überaus leckere Brot liebevoll belegt und dann getoastet.

Auch geschmacklich haben uns die Panini im Panem in Riva des Garda sehr überzeugt

Zum Geschmack können wir nur eines sagen: Bombe! Die Zutaten waren perfekt aufeinander abgestimmt und die Qualität bei jeder Zutat erste Klasse. Wir haben natürlich geteilt, damit jeder wenigstens zwei Regionen kulinarisch erkunden konnte. Und hatten uns dann fest vorgenommen, wiederzukommen. Hat leider aufgrund der vielen anderen Restaurants erstmal nicht geklappt, aber wir werden sicher nicht das letzte Mal in Riva del Garda gewesen sein. Und werden dann wieder direkt nach unserer Ankunft ins Panem pilgern. Da freuen wir uns jetzt schon drauf!

Übrigens: Das Panem ist nicht nur für Panini gut. Neben uns haben zwei Radfahrer eine sehr gut aussehende Antipasti-Auswahl verköstigt, und auch abends war das Lokal immer gut gefüllt. Probiert es einfach selbst aus!

***Panem – Update Sommer 2021***

Definitiv eines unserer kulinarischen Highlights des Urlaubs war ein spätes Mittagessen im Panem nach unserer Mountainbiketour. Das Panem ist mittlerweile ein paar hundert Meter weiter in eine deutlich größere Location gezogen, da das Geschäft stark gewachsen ist. Die Qualität hat darunter überhaupt nicht gelitten, eher im Gegenteil. Wir waren wieder vollkommen begeistert und im siebten Food Himmel.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 10: Panem

Typ: Bistro/Bar
Reservierung: tagsüber nicht benötigt
Besonderes Highlight: Ein Panini passend zu jeder Region Italiens
Preis: mittel bis hochpreisig, da nur sehr hochwertige Zutaten genutzt werden
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 11: Am Infinity Pool liegen und dabei im 3Mùzen Snacks genießen

Dieser Tipp ist ein wenig anders als die anderen. Warum? Weil das hier beschriebene Restaurant nicht nur nicht in Riva del Garda, sondern an der Westseite des Sees in den Bergen von Tremosine sul Garda liegt, sondern auch ein ganz besonderes Feature betreibt. Dieses Feature ist ein öffentlicher Infinit Pool, an dem wir spontan vorbeigekommen sind und dann noch spontaner den Tag genossen haben.

Im 3Mùzen kann man im Ininity Pool baden und dabei die Aussicht auf den Gardase genießen

Das 3Mùzen betreibt diesen Pool quasi nebenbei. Die Aussicht sowohl von den Liegen als auch aus dem Wasser ist so spektakulär, dass wir jedem einen Besuch dringend empfehlen. Hat man nach ausgiebigem Baden und Sonnen dann einen kleinen Hunger, kann man sich bei Snacks der gehobenen Klasse richtig gut gehen lassen. Mit klassischem Schwimmbadessen hat das nichts zu tun, die Speisen spielen definitiv in einer anderen Liga. Wir waren von dem Gesamterlebnis so begeistert, dass wir bei unserem nächsten Urlaub am Gardasee sicherlich wiederkommen werden.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 11: 3Mùzen in Tremosine Sul Garda

Typ: Poolbar mit typisch italienischen Snacks und Kleinigkeiten
Reservierung: nicht benötigt
Besonderes Highlight: Im Infinity Pool schlemmen und dann einen leckeren Snack genießen
Preis: eher günstig
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 12: Leckere Burger und Steaks im L’Officina del Panino

Wenn es zur Abwechslung mal keine klassisch italienische Küche sein soll, ist das L’Officina del Panino eine sehr gute Wahl. Der kleine Laden auf der großen Einkaufsstraße in Riva del Garda serviert hautptsächlich Burger, aber auch leckere Steaks, die für die Kunden einzeln und nach Wunschgröße geschnitten werden, stehen auf der Karte.

Die Spezialität des L’Officina del Panino sind saftige Burger mit leckeren Fritten

Wir haben uns gegen die Steaks und für Burger und Frittiertes entschieden. Zur Vorpseise hatten wir eine Auwahl an frittiertem Gemüse und Käse mit allerlei Soßen, was erstaunlich lecker war. Die Burger, die dann kamen, waren genauso, wie man es sich vorstellt: saftiges Fleisch, softe Brötchen und jede Menge knackiger Salat mit leckerer Soße. Definitiv einen Besuch Wert! Übrigens: die Steaks, die unsere Tischnachbarn hatten, sahen ebenfalls klasse aus. Alle Fleischliebhaber können sich die gewünschte Größe genau zuschneiden lassen und dann das frisch gegrillte Stück gemießen.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 12: L’Officina del Panino in Riva del Garda

Typ: Burger- und Steakrestaurant
Reservierung: einfach vorbeigehen und bei Bedarf kurz warten
Besonderes Highlight: ein Korb voll frittierter italienischer Spezialitäten, die man so noch nirgendwo gegessen hat
Preis: eher günstig (Burger) bis angemessen (Steaks nach Gewicht)
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 13: Leckere Snacks und Getränke in der Bar Archivio in Verona

Wer am Gardasee Urlaub macht, der macht in den meisten Fällen auch einen Tagesausflug nach Verona. Wir hatten uns dazu einen etwas regnerischen Tag ausgesucht, an dem es trotzdem ausreichend warm war. Neben dem Besuch von Veronas Klassiker, dem berühmten Balkon aus Rome und Julia, lohnt es sich, durch die Altstadt zu spazieren und das Flair der schönen Stadt zu genießen.

Die Bar La Archivio bietet sich bestens für einen erfrischenden Drink in Verona an

Wer dabei Hunger und Durst bekommt, der ist in der Bar Archivio genau richtig. Wir sind durch Zufall an der von außen eher unauffälligen Bar vorbeigekommen und wegen eines plötzlichen Regenschauers in Innere geflohen. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn die Bar bietet handwerklich hervorragende Klassiker und Eigenkreationen ein, die zum Bleiben einladen. Dazu gibt es typisch italienisch kleine Panini und belegte Brötchen, die man sich zum Drink bestellen kann. Definitiv kein Touriladen, sondern etwas für die Locals!

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 13: Bar Archivio in Verona

Typ: Bar/Bistro
Reservierung: nicht benötigt
Besonderes Highlight: ein guten Drink zum Snack genießen
Preis: günstig
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 14: Die besten Drinks in Riva del Garda im Pub all Oca

Was gehört zu jedem guten Urlaub in Italien dazu? Richtig, eine verlässliche Bar, in der man leckere Aperitifs und gute Cocktails nach dem Essen genießen kann. Der Pub all Oca in Riva del Garda ist genau das und hat uns mit seinem Ambiente sowie der hervorragenden Getränkeauswahl begeistert!

Der Pub all Oca in Riva del Garda eignet sich hervorragende für einen Aperitif

Damit so richtig italienisches Flair aufkommt, haben wir die meisten unserer Abende mit einem Aperitif im Pub all Oca begonnen. Reservieren muss man dafür nicht, im Zweifel höchstens kurz auf einen der begehrten Plätze warten. Wir haben aufgrund des schönes Wetters immer draußen gesessen, aber auch drinnen kann man in gemütlichem Ambiente einen Drink genießen.

Wie es sich für eine italienische Bar gehört, wird zum günstigen Spritz oder Craft Beer (Goose Island gibt es vom Fass) eine kleine Auswahl an kostenlosen Snacks serviert. Neben Nüssen und Chips gibt es im Pub all Oca auch kleine Antipasti wie Käse, Oliven, eingelegtes Gemüse und Salami. Ein Traum!

Auch nach dem Essen ist der Pub all Oca ein beliebter Treffpunkt

Wer nach dem Essen noch Lust auf einen Absacker oder einen leckeren Cocktail oder Longdrink hat, ist im Pub all Oca ebenfalls goldrichtig. Neben einer ziemlich großen Auswahl an Gin und weitere Spirituosen haben es uns besonders die Cocktail-Eigenkreationen angetan. Obwohl wir schon in vielen wirklich guten Bars waren, müssen wir sagen, dass die Bartender im all Oca mit ihren Konkurrenten mehr als mithalten können! Maltes Lieblingscocktail war übrigens eine Mischung aus Gin, Limette, schwarzem Tee – serviert in einer orientalischen Teekanne ein absolutes Highlight!

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 14: Pub all Oca in Riva del Garda

Typ: Bar/Bistro
Reservierung: nicht benötigt
Besonderes Highlight: Einen Aperitif genießen und später wiederkommen, um eine der Eigenkreationen bei den Cocktails probieren
Preis: angemessen – die teureren Cocktails liegen bei gut 10 EUR, Bier gibt’s ab 3 EUR
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 15: Fancy Gin in gechillter Atmosphäre im Comunque La Roulotte

Wer etwas außerhalb der Altstadt nach einem Treffpunkt sucht, um einen leckeren Drink zu genießen, der ist im Comunque La Roulotte genau richtig. In gechilltem Ambiente mit vielen Liegestühlen, Lichterketten und netten Leuten gibt es an einem fancy aussehenden Getränkewagen eine große Auswahl von Bier bis Longdrinks.

Wichtig: Das Comunque La Roulotte hat nur Außenplätze, daher bei kühleren Temperaturen lieber eine Jacke oder einen Pulli einpacken.

Besonders Liebhaber besonderer Gins kommen in der Bar Comunque La Roulotte auf ihre Kosten

Wir als Ginliebhaber haben uns besonders daran erfreut, dass neben einigen lokalen Gins auch viele besondere Editionen von Marken aus ganz Europa angeboten wurden, die man nicht an jeder Ecke sieht. Zum Gin gab es von der fachkundigen Bartenderin noch eine Empfehlung zu passenden Botanicals, sodass die Drinks wirklich herausragend waren.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 15: Comunque la Roulotte

Typ: Bar
Reservierung: nicht benötigt
Besonderes Highlight: Nach dem Dinner einen leckeren Gin & Tonic in entspannter Atmosphäre genießen
Preis: angemessen – die teureren Drinks liegen bei 10-15 EUR, Bier gibt’s ab 3 EUR
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 16: Leckeres Craft Beer von Birra Artigianale Impavida

Ihr könnt euch die Freude von Malte, der mittlerweile Stunden in den Bierabteilungen ausländischer Supermärkte verbringen kann, kaum vorstellen, als wir in der Altstadt von Riva del Garda einen Stand der Brauerei Impavida entdeckt haben. Natürlich mussten wir uns direkt mit allen verfügbaren Sorten eindecken und die eine oder andere direkt probieren. Das Ergebnis: die Brauerei Impavida stellt vorzügliche Biere her! Besonders angetan hatte es uns das Moxie genannte American Pale Ale.

In der Craf Beer Brauerei Birra Artigianale Impavida kann man Bier direkt probieren

Die Brauerei liegt nur wenige Minuten von Riva del Garda entfernt im kleinen Ort Arco. Am Standort kann man, genauso wie online und in den meisten Supermärkten in Riva und Umgebung, das frische Bier kaufen. Als besonderes Highlight kann man für 10 EUR eine Brauereiführung machen, bei der 3 Bier inklusive sind. Das haben wir zwar nicht gemacht, hört sich aber nach einem mehr als fairen Deal an.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 16: Brauerei Birra Artigianale Impavida

Typ: Brauerei
Reservierung: nicht benötigt
Besonderes Highlight: Einfach eine große Auswahl an Bier kaufen und zuhause ein Tasting machen
Preis: zwischen 2 und 5 EUR pro 0,5 Liter Dose – normale Preise für lokales Craft Beer also
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 17: Leckeres Eis in der Gelateria Flora

Was muss man einfach essen, wenn man seinen Sommerurlaub in Italien verbringt? Richtig, jede Menge Gelato. Und auch dabei könnt ihr euch darauf verlassen, dass wir bestrebt waren, das Allerbeste zu finden. Unsere Mission war natürlich erfolgreich!

Unser unabhängiger Produkttest hat zweifelsfrei ergeben, dass die Gelateria Flora das beste Eis im Umkreis macht. Wir haben unsere süßen Sünden hauptsächlich im Hauptgeschäft an der Viale Roverto verköstigt (vom Strand in 5 Gehminuten zu erreichen), aber auch in der Altstadt gibt es eine Filiale für den abendlichen Eisgenuss. Jetzt aber genug erzählt, kommen wir zur Begründung unserer Siegerauswahl.

In der Gelateria Flora gibt es für uns das Beste Eis am Gardasee

Fakt Nummero Uno: Das Eis ist einfach  nur bombenlecker. Die Milcheissorten schön cremig und mit super zartem Schmelz, ohne dabei zu schnell flüssig zu werden. An Zutaten wie Cookies, Schokostückchen oder sonstigen Leckereien wird Gott sei Dank nicht gespart. Wäre auch am falschen Ende. Die Fruchteissorten sind gerade an heißen Tagen eine echte Offenbarung. Voller Intensität, ohne künstliche Aromen oder Zusatzstoffe und einfach nur natürlich lecker. Die Eiswaffeln, in denen das Gelato serviert wird, sind frisch und hausgebacken – und das schmeckt man auch. Nix mit zähe, lätschige Waffel. Die Dinger sind immer schön knusprig und machen den kühlen Genuss damit perfekt.

Die Gelateria Flora bietet ihr Eis zu mehr als angemessenen Preisen an

Oh, bevor wir es vergessen: Arm wird in der Gelateria niemand. Der Preis pro Kugel ist zwar etwas höher als die Standardkugel in Deutschland (ca. 1,20€ je nach Portionsgröße in 2017), dafür sind die Kugeln aber auch (wie in Italien üblich) riesig. Wir müssen uns nicht mal großzügig sein, um zu sagen, dass die Kugeln annähernd die doppelte Größe wie zuhause haben. Super, oder?

***Gelateria Flora – Update Sommer 2021***

Was sollen wir sagen? Wer Eis liebt, der wird in der Gelateria Flora glücklich. Mehr muss dazu eigentlich gar nicht sagen, genug geschwärmt haben wir schon beim letzten Mal.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 17: Gelateria Flora

Typ: Eisdiele/Café
Reservierung: nicht benötigt
Besonderes Highlight: sich durch die gesamte Eisauswahl probieren
Preis: mittel, ca. 1,20 EUR pro Kugel
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 18: Regionaler Wein auf dem Weingut Tenuta La Cà

Guter Wein gehört zu Italien wie eben auch Gelato und Pizza. Natürlich haben wir auch an dieser Stelle eine Empfehlung für euch. Welch Überraschung? Das Weingut La Cà ist idyllisch oberhalb von Bardolino gelegen (inmitten von Weinbergen, wer hätte das gedacht?) und super freundlich ist man dort auch. Nachdem wir bei unserem ersten Besuch zu wenig Wein mitgenommen hatten und unser zweiter Besuch nach den offiziellen Öffnungszeiten angestanden hätte, wurden uns die gewünschten Weine einfach vertrauensvoll auf die Veranda des Weingutes gestellt und darauf vertraut, dass wir die Bezahlung wirklich erledigen würden. Haben wir natürlich gemacht.

Auf dem Weingut von La Cà kann man den Wein vor dem Kauf natürlich verköstigen

Natürlich haben wir die Weine eingehend unter die Lupe genommen und verköstigt, bevor wir eine Kaufentscheidung getroffen haben. Man kann ja nicht einfach etwas kaufen, ohne vorher einen Qualitätscheck zu machen…war übrigens kein Problem! Wir glauben, der freundliche Mitarbeiter wäre eher enttäuscht gewesen, hätten wir uns nicht durch sein Portfolio probiert.

Am Ende haben es ein fruchtig-trockener Rosé (bei unserem Picknick ein essentieller Bestandteil; siehe unten) sowie ein klassischer Pinot Grigio mit nach Hause geschafft. Auch mit einigen Woche Abstand kann man sagen, dass beide Weine sehr sehr lecker sind – und das sagt Malte als bekennender Biertrinker! Wer mehr auf Rotwein steht, dem kann bei La Cà ebenfalls geholfen werden – ausreichend Auswahl verschiedenster Jahrgänge ist vorhanden.

Die Weine auf dem Weingut La Cà werden zu fairen Preisen angeboten

Preislich liegt der Karton á sechs Flaschen für beide von uns ausgesuchten Weine bei knapp 30€ (das war 2017). Ein mehr als fairer Preis für einen wirklich guten Wein, würden wir sagen. Kleiner Tipp zum Schluss: er mag, kann auf La Cà auch Führungen machen (nach Voranmeldung) und dort in einer Ferienwohnung übernachten. Das haben wir zwar nicht ausprobiert, aber nett sah es auf jeden Fall aus.

***Tenuta La Cà – Update Sommer 2021***

Natürlich haben wir uns auch bei diesem Besuch am Gardasee auf den Weg in Richtung Bardolino gemacht, um auf dem Weingut Tenuta La Cà unsere Weinvorräte aufzufüllen. Nach einem kleinen Tasting waren wir wie beim letzten Mal überzeugt und haben den Kofferraum voll gemacht. Es soll sich ja schließlich lohnen :).

Mittlerweile bietet das Weingut übrigens auch ein sehr feines, aus 100% eigenem Olivenanbau hergestelltes Olivenöl an. Das ist zwar nicht ganz günstig, überzeugt uns geschmacklich aber immer wieder als verfeinerndes Element auf Pizza, Gemüse oder im Salat.

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 18: Weingut Tenuta La Cà

Typ: Weingut
Reservierung: nicht benötigt (außer für Führungen)
Besonderes Highlight: Wein probieren und dann kaufen
Preis: angemessen, ca. 5 EUR pro Flasche
Website: hier entlang

Gardasee Foodguide Tipp 19: Picknicken direkt am Gardasee

Wir gehen gerne essen. Unglaublich gerne. Ist euch noch gar nicht aufgefallen, oder? Aber wisst ihr, was wir mindestens genauso gerne machen? Picknicken!

Genau das haben wir natürlich auch in Riva del Garda gemacht. Denn ist es nicht perfekt, durch die örtlichen Supermärkte zu schlendern, alles (ok, viel zu viel) auszusuchen was einem gefällt und das alle auf einer riesigen Picknick-Decke auszubreiten? Ja, ist es! Seht selbst:

Bei einem Picknick am Gardasee kann man den Sonnenuntergang genießen

Geübt haben wir schon an diversen Orten (Holland, Portugal, Schweden und vielen weiteren). Wir sind also Profis. Und das Einkaufen ist tatsächlich fast genauso gut wie das Verzehren der Leckereien im Anschluss. Aber nur fast! Übrigens, wir waren wie immer nicht nur im lokalen größeren Supermarkt, sondern auch beim kleinen Feinkosthändler um die Ecke.

Dort haben wir uns Käse, Prosciutto, Salame und frisches Obst besorgt. Gerade beim Aufschnitt bekommt man dort aus unserer Sicht für ein paar Cent mehr eine ungleich bessere Qualität.

Ein Picknick mit lokalen Spezialitäten ist nicht unbedingt etwas für Sparfüchse

Günstiger als in einem örtlichen Restaurant einzukehren, ist das Ganze natürlich nicht. Könnte  auch an unserer Auswahl liegen, aber gut. Macht ja nix. Wenn schon, denn schon. Ist schließlich Urlaub. Und damit das Ganze perfekt wird, braucht man zum Picknick einen guten Wein. Wo wir den herbekommen haben? Natürlich vom Weingut La Cà, von dem wir euch oben schon berichtet haben. Mit all diesen Leckereien ist ein gelungener Abend auf jeden Fall garantiert!

Übersicht Gardasee Foodguide Tipp 19: Picknicken am Ufer des Gardasees

Typ: Picknick
Reservierung:
Besonderes Highlight: einmal durch die Feinkostabteilung probieren
Preis: nach Budget
Website:

Unser Fazit zu den besten Food Tipps am Gardasee

Unser Fazit zu einer Woche Schlemmen am Gardasee? Es lohnt sich! Wir sind bei keiner unserer Entscheidungen enttäuscht worden und haben die italienische Küche in vollsten Zügen genossen. Unser Highlight was sicher das Restaurant Maso Palú, weil es uns einfach mit seiner unglaublichen Qualität und Auswahl überzeugt hat. Ein echter Geheimtipp, für den sich die Fahrt vom See aus in die Berge auf jeden Fall lohnt. Probieren mehr als empfohlen!

Und falls hier nicht nur zum Schlemmen an dern Gardasee reist, schaut euch gerne hier unsere liebsten Aktivitäten und eine tolle Klettersteigtour in der wunderschänen Gegend an.

Weitere tolle Erlebnisse bei Kommrum Reisen

kommrum_reisen auf Instagram

Ihr wollt mehr von uns sehen? Ganz einfach! Folgt kommrum_reisen auf Instagram und begleitet uns auf unseren Reisen.