Vier Augen & Zwanzig Finger

„Komm doch eben rum!“ 

Schau dich um. Geht ganz schnell. Kannst aber auch länger bleiben. Wie du willst – komm einfach eben rum!

„Du bist aber schon ganz schön rumgekommen!“ 

Wer, ich? Oder wir? Oder du? Wahrscheinlich wir alle. Wir haben vielleicht viel gesehen, aber nie genug.

„Sollen wir kurz rumkommen?“

Machen wir. Und erzählen dir mehr. Mehr von unseren Reisen, mehr von unserem Essen, mehr davon, wie vier Auge die Welt sehen.

 „Ich will schon ein bisschen rumkommen!“

 Ich auch! Warte, ich auch! Neues Probieren, neues Sehen. Aus zwei Perspektiven betrachten.

– Was wir zu Schizophrenie sagen? Hab ich nicht. Ich auch nicht. Wir sind ja auch zwei! –

IMG_0094

Nina: Wer ist eigentlich diese Nina, die hier dauernd irgendwelche Kommentare abgibt? Das erkläre ich euch gerne, die junge Dame ist nämlich meine ständige Begleitung auf Reisen und im Alltag. Und beim Essen. Und Trinken. Beim Feiern übrigens auch. Ninas Markenzeichen: immer ein bisschen unorganisiert, manchmal hektisch („Wo ist meine Handy? Malte, mein Handy ist weg“. Isses natürlich nie. Ich weiß meistens, wo sie es liegen gelassen hat) und ein Zwerg. Okay, fällt leicht zu sagen, wenn man selbst 2m groß ist. So klein ist sie eigentlich auch gar nicht.
Vor allem aber ist Nina der beste Mensch, mit dem ich meine die Welt erkunden will. Dank ihrer Spontanität habe ich schon einige Ecken gesehen, die ich sonst niemals zu Gesicht bekommen hätte. Sabotuerin. Exzellenten Geschmack hat sie übrigens auch, die Nina. Und damit meine ich nicht nur outfit-technisch, sondern besonders in der Kategorie Gaumenschmäuse (oder -schmause? Keine Ahnung, wie das heißt).

Ich gebe meine Nina jedenfalls nicht mehr ab. Wer jetzt neidisch ist, muss sich seine eigene suchen. Gibt aber eh keine, die an meine rankommt.

Malte: Ihr wollt was zu Malte wissen? Kein Ding. Groß isser. Dunkle Haare, blaue Augen. Ich mag ihn ganz gerne. Bisschen anstrengend manchmal. Will viel planen. Egal, ob zur Frage, wann man was bei Aldi einkauft oder eben was man im Urlaub macht. Beim Urlaub kann ich es besser verstehen – Aldi find ich immer doof. Außer wenn es Angebote gibt. Mist, falsches Thema. Zurück zu Malte. Meistens sind die Planungen nämlich auch ziemlich gut. Vor allem in Sachen Essen (Nein, nicht die Stadt!). Freut euch auf unsere Berichte aus Stockholm. Und Jamie’s Italian in London hat er mir auch beschert. Ich würde sagen wir sind 100%-urlaubskompatibel (ja, so im Alltag auch – mit den üblichen Abzügen :D). Was das heißt? Wir wollen im Urlaub einfach die gleichen Dinge: Gut essen, viel sehen, einfach treiben lassen und…

…ausgiebig feiern. Oder so ähnlich. Zusammenfassend will ich hier nicht kitschig werden, aber wäre schon blöd ohne ihn. Nicht nur im Urlaub. Freut auch auf viele Berichte – eventuell auch den einen oder anderen in dem ich die Pläne meines Liebsten mit großer Freude torpedieren werde!

 

Und falls ihr bis zu diesem Punkt den ganzen Spaß mit den Farben noch nicht verstanden habt. Ich (Nina) schreibe so und ich (Malte) eben so! Einfach, oder?

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑