Havanna – sollte man gemacht haben!

In unserem letzten Beitrag haben wir euch allgemeine Infos über unseren doch sehr spontanen Kuba-Urlaub gegeben. So alles eben. Anreise, Hotel, Buchung  etc.

Heute soll es etwas konkreter um unseren Ausflug nach Havanna gehen. Ich meine eine Reise nach Kuba, ohne die weltbekannte Hauptstadt gesehen zu haben? Geht eben gar nicht! Heißt? Weiterlesen „Havanna – sollte man gemacht haben!“

Nur eine Woche Urlaub? Auf zum Gardasee!

…so oder so ähnlich lautete das Motto unseres diesjährigen, leider viel zu kurz ausgefallenen Sommerurlaubs. Schuld war, ich muss es leider zugeben, ich. Ist halt doof, wenn man seinen Job wechselt und nur noch so viel Resturlaub hat, dass es gerade für den Umzug und eine Woche Sonne reicht. Naja, haben das eben frei nach dem Mantra „Besser als nichts“ gesehen. Weiterlesen „Nur eine Woche Urlaub? Auf zum Gardasee!“

Up north – ein winterliches Wochenende in Stockholm

Bereits im März letzten Jahres ging es für ein leicht verlängertes Wochenende nach Stockholm in Schweden. Die erste Reise (außerhalb von Island) eures neuen Lieblingsduos.

Weiterlesen „Up north – ein winterliches Wochenende in Stockholm“

London. Day III.

Tag drei in London also. Frühstück hatten wir ja nun schon beschrieben. Hatte beim zweiten Versuch auch den dringend notwendigen zweiten Kaffee. Erleichterung. Zum Glück…und ich hatte auch kein ähnlich nervenaufreibendes Event in für manche schwindelerregender Höhe geplant. Weiterlesen „London. Day III.“

London. Day II.

Nach einer langen Nacht ging der zweite Tag in London los, wie der erste aufgehört hatte: Mit Essen. Genauer gesagt mit Frühstück. Und das konnte sich sehen lassen – von frischem Obstsalat und Joghurt über Müsli, frisches Brot und Croissants gab es alles, was das Herz begehrt. Für Nina natürlich auch ihren geliebten Kaffee, ohne den sie morgens etwas muffelig (Ah ja, muffelig also. Nutzt das Wort überhaupt wer auf der Welt und was soll das heißen? Die nette Ausdrucksweise für nervig und anstrengend vielleicht?) werden kann.

Weiterlesen „London. Day II.“

London. Day I.

London im Regen? Nicht so schön. Hatten wir jetzt halt auch nicht!

Da war nur Sonnenschein. Drei Tage lang. Wirklich. Ich war beeindruckt. Glaubt ihr nicht? Schaut selbst:

Weiterlesen „London. Day I.“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: