Die Saffenburg – Ahrtalrunde von Dernau über Rech und Mayschoß

Nachdem wir euch in den letzten Wochen von einigen Ahrtalwanderungen berichtet haben, die eher einfach bis mittelschwer waren, ist es mal wieder Zeit für etwas Anspruchsvolleres. Wir nehmen euch mit zu einer 15 km langen Runde über den Rotweinwanderweg und Ahrsteig, die durch malerische Dörfer und an einer Burgruine entlang führt.

Die Ahrtalrunde über Rotweinwanderweg und Ahrtseig beginnt im Weindorf Dernau

Diese Wanderung über Rotweinwanderweg und Ahrsteig beginnt im kleinen Weindorf Dernau, das entweder per Zug oder mit den Auto von Bonn aus in unter 30 Minuten erreichbar ist. Wir hatten uns für die Variante mit dem Auto entschieden und haben am nicht zu verfehlenden Wanderparkplatz an der Hauptstraße neben der Tankstelle geparkt. Wichtig zu Wissen ist, dass der Automat (4 EUR Tagesrate) mal wieder nur Kleingeld nimmt und nicht wechselt. Immer wieder überraschend, wie bargeldabhängig man in Deutschland manchmal noch ist.

Von Dernau wandert man durch die Weinberge in Richtung des Rotweinwanderwegs

Hat man geparkt und ordnungsgemäß ein Ticket gezogen (ja, auch Sonntags), kann es endlich losgehen. Nach einem kurzen Stück durch das malerische Weindorf Dernau, in dem man sich übrigens wie überall im Ahrtal durch die Weine der örtlichen Winzer probieren kann, lässt man den Ort hinter sich und nimmt die ersten Höhenmeter durch die Weinberge in Angriff. Nach einem kurzen Schlenker und der Überquerung der Bundesstraße geht es auf den Rotweinwanderweg. Dabei ergeben sich die ersten hervorragenden Ausblicke auf Dernau und das malerische Ahrtal, die Lust auf mehr machen.

Auf dem Rotweinwanderweg wandert man entspannt durch das Ahrtal in Richtung Rech

Mit immer wieder leichten Steigungen wandert man von Dernau in Richtung des nächsten kleinen Weindorfs: Rech. Verfehlen kann man den Ort nicht, denn auf der gegenüberliegenden Seite der Ahr gibt es einen großen Schriftzug, der das Dorf ankündigt (ok, da es im Ahrtal nicht wirklich viele Ortschaften gibt, wäre es auch schwierig, Rech zu verfehlen). Hoch oben auf dem Rotweinwanderweg über Rech bekommt man einen ersten tollen Ausblick auf die Ahrschleife bei Rech, über der die Saffenburg thront. Diese wird später über den gegenüberliegenden Ahrsteig noch erwandert.

Vom Rotweinwanderweg führt der Weg über die historische Nepomukbrücke in Rech

Hat man den Ausblick zu Ende genossen, geht es erstmal all die erklommenen Höhenmeter wieder bergab. In Serpentinen wandert man bis hinunter nach Rech, wo man die Ahr über die historische Nepomukbrücke aus Stein überquert.Das Bauwerk ist aus dem 18. Jahrhundert und seit 1981 ein geschütztes Kulturdenkmal.

Nach der Überquerung der Ahr in Rech geht es über den Ahrsteig hinauf zur Saffenburg

Wir haben in Rech eine kurze Fotopause eingelegt und dabei Kräfte für den Aufstieg auf dem Ahrsteig gesammelt. Diesen erklimmt man, sobald man das Dorf hinter sich gelassen hat. Auch hier werden wieder einige Höhenmeter zurückgelegt, besonders das letzte Stück hoch zur Saffenburg hat es in sich. Ist aber auch sehr belohnend.

Kurz vor der Burg verlässt man dann den eigentlichen Ahrsteig und übewindet die letzten (Höhen-) Meter zur Saffenburg. Aber keine Angst: Die Abzweigung könnt ihr auf keinen Fall verpassen, da sich die Burg schon majestätisch vor euch aufbaut.

Tolle Blick ins Ahrtal von der Saffenburg aus

Bei der Saffenburg handelt es sich übrigens tatsächlich um die älteste Höhenburg im Ahrtal. Na, wer hätte das gwusst? Aber nicht nur das macht einen Besuch hier so besonders, sondern auch der kilmatisierte Weinschrank, an dem man sich eine Erfrischung gönnen kann. Passende Weingläser gibt es natürlich auf Vertrauensbasis auch.

(Info Mai 2021: Als wir dort waren, war der Weinkühlschrank leider wegen Vandalismus außer Betrieb)

Ok, vielleicht sind auch die tollen Ausblicke in das wunderbare Ahrtal, auf Mayschoß und auf die Weinberge das eigentliche Highlight. Bei dem Blick in eine Richtung soll es sich sogar um „Die schönste Weinsicht 2020“ an der Ahr handeln.

Von der Saffeburg aus geht es an den Abstieg in den Weinort Mayschoß

Nachdem man sich dann an der Saffenburg inklsuive der tollen Aussicht sattgesehen hat, folgt der Abstieg in den idyllischen Weinort Mayschoß. Auch dieser kleine Ort läst mit seinen Weinwirtschaften, Imbissen und Außer-Haus-Verkäufen zum Verweilen ein.

Besonderes Highlight: Bei der Winzergenossenschaft kann man den Weinkeller besichtigen und selbstverständlich auch die eine oder andere Flasche (oder auch mehr) der guten Tropfen erstehen.

Hat man Mayschoss erkundet, die örtliche Gastronomie ausprobiert oder sich mit neuen Weinreserven eingedeckt, führt einen die Wanderung wieder zurück auf den Rotweinwanderweg. Ein letztes Mal geht es nun aus Mayschoß heraus einigermaßen steil bergauf durch die Weinberge.

Die letzte Aussicht der Wanderung durch das Ahrtal wartet an der Michaelskapelle

Hier sollte man den letzten kleinen Schlenke der Wanderung noch mitnehmen und die Aussicht von der Michaelskapelle aus genießen. Der Blick auf das Ahrtal und Mayschoß ist ein weiteres Mal super.

Nebenbei bemerkt: Die Kapelle wird von den Ortsansässigen wohl auch „Tempelchen“ genannt. Warum? Wissen wir auch nicht so genau. Dabei verändert sich die Landschaft tatsächlich sehr und man wandern auf der anderen Seite weg vom Wein mehr durch den Wald. Danach folgt der letzte Abstieg zurück nach Dernau bevor der Ausgangspunkt der Wanderung wieder vor einem liegt.

Nach diesem Abstecher ist man nun wirklich auf dem letzten Stück der Wanderung angelangt und es geht außen um die Weinberge herum zurück zum Ausgangspunkt in Dernau.

Unser Fazit zur Ahrtalrunde zur Saffenburg von Dernau aus

Insgesamt handelt es sich um eine sehr schöne und abwechslungsreiche Tour, da Rotweinwanderweg und Ahrsteig super miteinander kombiniert werden. Das Highlight der Wanderung ist sicherlich die Saffenbrug, aber auch so ergeben sich imme wieder tolle Blicke über das Ahrtal. Auch das Wandern durch die Weinberge ist für uns imme wieder etwas besonderes. Angenehm an dieser Runde ist, dass sich viele Möglichkeiten ergeben, in den tollen Weinorten der Region einzukehren und regionale Weine zu verköstigen. Einziger Wehmutstropfen ist, dass der Parkplatz in Dernau zu Stoßzeiten oft recht voll ist, sodass sich unter Umständen eine Anreise mir dem Zug lohnt. Ansonsten: Wanderempfehlung von unserer Seite für eine recht enspannte und mit tollen Blicken sowie anspruchsvolleren Aufstiegen gespickte Tour durch das Ahrtal.

Wanderübersicht Wanderung von Dernau zur Saffenburg über Rech und Mayschoß

Startpunkt: Bahnhof Dernau (Parken am Wanderparkplatz für 4 EUR Tagespauschale)
Länge: ca. 15km
Höhenmeter: ca. 500 HM
Dauer: ca. 4 Stunden mit Pausen, gut 3 Stunden reine Wanderzeit
Schwierigkeit: mittel; festes Schuhwerk von Vorteil
Wetter: Sollte bei fast jedem Wetter gut machbar sein
Highlights: Blicke auf Dernau, Nepomukbrücke in Rech, Saffenburg, Blicke auf Mayschoß
Verpflegungsmöglichkeiten: Weinwirtschaften in Dernau, Rech und Mayschoß; nach Jahreszeit Weinstände am Rotweinwanderweg; Weinautomat auf der Saffenburg
Streckeninfos/GPX für euer Smart Device: gibt’s hier

Weitere tolle Wanderungen im Ahrtal bei Kommrum Reisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s