Nur eine Woche Urlaub? Auf zum Gardasee!

…so oder so ähnlich lautete das Motto unseres diesjährigen, leider viel zu kurz ausgefallenen Sommerurlaubs. Schuld war, ich muss es leider zugeben, ich. Ist halt doof, wenn man seinen Job wechselt und nur noch so viel Resturlaub hat, dass es gerade für den Umzug und eine Woche Sonne reicht. Naja, haben das eben frei nach dem Mantra „Besser als nichts“ gesehen.

Die Entscheidungsfindung für ein Ziel lief dann ungefähr so ab:

„Lass mal an den Gardasee.“

„Mega – warst du schon mal da?“ „Nö, nur mal einen Tag. Du?“

„Jo, mal so eine Woche. Gibt viele gute Restaurants dort.“

„Kann man da mit dem Auto hin?“ „Ja, easy.“

„Okay, lass mal buchen!“

Soll ja schön sein dort, hatten wir gehört (erinnert mich irgendwie an das Motto unseres Portugal-Urlaubs…). War es übrigens auch. Mega schön nämlich! Glaubt ihr nicht? Davon werden wir euch in diesem und den nächsten Beiträgen überzeugen. Da bin ich mir sicher. Hauptargumente dabei: Sonne, Eis und jede Menge gutes Essen, Dolce Vita, Bella Italia und wie das alles heißt. Und Nina wäre nicht Nina, wenn sie nicht trotz dieser doofen Situation auch noch fix ein passenden Hotel zum Schnäppchenpreis gefunden hätte. In Riva del Garda, ganz im Norden des ca. 60km langen Sees.

Das Hotel war wirklich ein Glücksgriff. Unten kommen noch die Rahmendaten. Und der Rest? Ich liebe Gelato, ich liebe Pizza und Pasta könnte ich jeden Tag essen. War also der Hammer.

Genau, bereut haben wir die Entscheidung für Riva keine Sekunde. Kristallklares Wasser, ein super Bed & Breakfast, eine Mini-Island-Reunion und, gaaaanz wichtig, die Erkundung der besten Restaurants rund um Riva. Dass wir zwei gerne neue Restaurants ausprobieren, dürftet ihr ja mittlerweile bemerkt haben. Aber dieses Mal haben wir uns selbst übertroffen. Und deswegen werden die kommenden Beiträge auch ein Food-Guide. Mit den besten Insider Tipps. Nein, nicht von Marco Polo. Sondern von Nina und Malte. Kann wesentlich mehr. Versprochen!

Oh mein Gott. Wir haben gut gegessen. Wirklich, wirklich gut. Freut euch also.

Angefixt? Falls nicht, sollten diese Bilder helfen. Dieses Mal sogar mit der Spiegelreflexkamera gemacht. Haben nämlich geübt während des Urlaub, damit die Bilder auch dem hohen Standard der textlichen Ausarbeitungen entsprechen. Oder so ähnlich.

Und damit ihr uns glaubt, dass auch eine Woche Urlaub in Italien während der Sommerferien bezahlbar sind, hier ein paar Rahmendaten.

Anreise: mit dem Auto von Bonn nach Riva del Garda für ca. 250€ (Spritkosten + 10-Tages-Vignette für Österreich und Maut für den Brenner sowie die Autobahn in Italien)

Gut 1000 km Autobahn können einen ganz schön schlauchen. Hat Nina am eigenen Leib erfahren. Angeblich, weil meine Autositze unbequem sind. Ist Quatsch.

Sind sie!

Anstrengend war es aber trotzdem. Trotz Start mitten in der Nacht hat sich der Stau am Brenner nicht vermeiden lassen. 12 Stunden haben wir am Ende gebraucht.Und es war jede Minute wert. Ok, gefahren bin nicht, aber seelischen Beistand habe ich geleistet. Und das richtig gut!

Aber jetzt mal zu den wichtigen Fakten:

Wohnen in Riva del Garda: 7 Nächte in der Villa Bellaria inkl. Frühstück für 602€ (gefunden bei booking.com)

Sehr schönes B&B mit ungefähr 10 Zimmern bzw. mit kleiner Küche ausgestatteten Appartements, die alle Balkone (teilweise mit Seeblick haben). Stilvoll eingerichtet, super sauber und inklusive Frühstück. Zudem gibt es kostenlose Tiefgaragenstellplätze und Leihfahrräder, ebenfalls ohne Zusatzkosten. Großer Vorteil: Zum See und in die Stadt kann man in unter 10 Minuten laufen und hat nachts trotzdem seine Ruhe, da die Villa Bellaria in einem Wohnviertel liegt.

Essen und Trinken: für 2 Personen gemeinsam nie mehr als 80€, – und das war ein 5-Gang Menü vom Allerfeinsten. Normalerweise sind wir bei ungefähr 50€ gelandet.

Wo es das und noch viel mehr gibt, erzählen wir demnächst. Seid gespannt!

Aber wirklich. Oh man, es war so schön. Ich will zurück!

4 Kommentare zu „Nur eine Woche Urlaub? Auf zum Gardasee!

Gib deinen ab

  1. Hallo ihr beiden, wir waren auch vor drei Jahren am Gardasee in Riva und es war einfach großartig. Ungefähr so wie ihr nach dem Motto „eine Woche Urlaub wo fahren wir hin? Gardasee? ja soll toll sein“ 🙂 Und wie ihr schon schreibt, war es auch. Wir haben vor drei Wochen einen Abstecher an den Iseosee gemacht. Ich sag mal der kleine Bruder vom Gardasee. Auch sehr sehr schön und richtig richtig gutes Essen. Wirklich richtig gut. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: